Es Baluard – Museu d`Art Modern Palma

In einer Eckbastion der Renaissance-Stadtmauer Palmas, inmitten der alten Festung „Baluard de Sant Pere“ wurde 2004 das neue Museum modernen und zeitgenössischer Kunst errichtet. Das Bauwerk für Kunst und Kultur auf Mallorca – Es Baluard – Museu d`Art Modern Palma wurde am 30.01.2004 nach einer feierlichen Eröffnung für den Publikumsverkehr geöffnet. Die verschiedenen Kunstsammlungen Mallaorcas, sowie Wanderausstellungen nahmnhafter Künstler fließen hier in einem architektonisch meisterlichen Gebäude zusammen. „Es Baluard“ hat seinen Namen vom katalanischen „Baluard“, welches „Bollwerk“ bedeutet.

Auf insf´gesamt drei Stockwerken befinden sich rund 5000 Quadratmeter, wovon 2500 davon aktuell für Ausstellungen genutzt werden. Die Lage direkt an der Stadtmauer eröffnet dem Besucher einen spektakulären Blick über Palma und die Bucht. Auf verschiedenen Zugangswegen kann man das „Musee d`Art Modern Palma“ erlaufen und anschließend die durch Galerien, Treppen und Terassen mteinander verbundenen Ebenen erkunden. Die moderne Architektur spielt mit Licht und Offenheit und erlaubt dem Entdecker einen faszinierenden Einblick in die Kunst und einen grandiosen Ausblick auf die Umgebung. die Privatstiftung des Zeitungsverlegers „Pedro Serra“ managed nicht nur das Museum, sondern trägt mit Werken aus der Sammlung des Zeitungsmagnaten auch maßgeblich zur Qualität der Ausstellung bei. In der ständigen Ausstellung befinden sich unter Anderem Werke von Miro. Keramiken von Picasso, eine Sammlung weiblicher Akte und Portraits und Kunst der 80er und 90er Jahre. Das Viertel „Sant Pere“ und der Uferboulevard „Paseo Maritimo“ bieten eine reizvolle Umgebung. Skulpturen zeitgenössischer Bildhauer im Außenbereich und auf dem Vorplatz des Museums komplettieren das Angebot.

Beim Bau des Gebäudes fand man im Gewölbe einen alten Wasserspeicher, welcher aufwendig renoviert und ausgebaut wurde und nun wechselnde Ausstellungen beherbergt. Die Museumsleitung setzt ihren Fokus auf eine publikumsnahe Museumsführung, welche in ihrem didaktischen Ansatz vor Allem Kindern durch Workshops und gestalterische Angebote das Thema näher bringen möchte. Alle Workshop-Angebote, sowie auch die angebotenen Vortragsreihen sind kostenlos. Die Bestückung des Museums mit Ausstellungen namhafter Künstler, sowie das hohe Niveau der Dauerausstellung sind Ausdruck des Bestrebens, das Museum über die Landesgrenzen hinaus bekannt zu machen.