Gran Hotel Fundacío La Caixa

Mallorca ist eine Insel mit vielen Gesichtern. Was für den einen ein Sonnenparadies ist, ist für den anderen eine Partymeile. Längst haben sich auch die Fans der Wanderinsel verschworen. Sie haben das wunderschöne Hinterland der Mallorcas für sich entdeckt.

In einem sind sich diese unterschiedlichen Gruppen alle einig. Palma de Mallorca ist eine wunderschöne Stadt, die in jedem Fall einen Besuch wert ist.

Wer durch Palma spaziert bekommt schnell einen Eindruck, dass diese von uns so geschätzte Urlaubsinsel eine lange und bedeutende Tradition hat. Wie alle Inseln des Mittelmeeres, war auch Palma ein Ort des Handels und ein Ort der Kunst.

Es gibt viele architektonische Highlight in der Stadt. Zu ihnen zählt ganz klar der Dom doch auch, uns das sollten sie in keinem Fall vergessen, die klare Jugendstilfassade des Gran Hotel (Fundacío La Caixa).

Kunst und Kultur auf Mallorca – Gran Hotel (Fundacío La Caixa) – Palma de Mallorca – diese Begriffe gehören zusammen. Wenn Sie zur Fassade des Gran Hotels aufblicken, dann erkennen Sie rasch den typisch leichten und doch herrschaftlichen Jugendstil.

Das 4-stöckige Gebäude befindet sich an der Plaça Weyler 3, ganz in der Nähe des Plaça Major. Das Hotel wurde im Jahr 1903 eröffne. Geplant wurde es von dem katalanischen Architekten und Politiker Lluís Domènech i Mantane.

Das Gran Hotel Fundacío La Caixa, ein Kulturzentrum für jedermann
Seit dem Jahr 1993 ist das Haus als Kulturzentrum neu eröffnet und für jedermann zugänglich. Auch wenn einiges umgebaut werden musste, so sind doch die schönen, bunten Jugendstilfenster erhalten geblieben, ebenso wie die geschwungenen Schmiedearbeiten am Treppengeländer.

Im Erdgeschoss des ehemaligen Grand Hotels befindet sich heute ein Café und eine Buchhandlung. Außerdem finden hier immer wieder sehr interessante Kunstausstellungen statt, die einen Besuch lohnen.

Das erste und zweite Obergeschoss beherbergt eine Gemäldesammlung des Malers Camarasa (1871 – 1959). Von ihm sind hier etwas 500 Kunstwerke ausgestellt, eines bemerkenswertesten ist sicher das farbenfrohes Großgemälde „Valencia“. Es wurde im Jahr 1910 fertiggestellt und nimmt eine ganze Wand ein.