Geografie und Bewohner

Mallorca Inside – Geografie und Bewohner der beliebten Baleareninsel
Mallorca ist im westlichen Mittelmeer die größte spanische Insel und erstreckt sich über eine geografische Fläche von etwa 3.603 km2. Zu dieser Fläche sind dann noch die Anteile der vorgelagerten Inseln zu rechnen, die allerdings nicht alle bewohnt sind. Dabei besitzt Mallorca insgesamt circa 870.000 dauerhaft gemeldete Einwohner mit regulärem Hauptwohnsitz auf der Hauptinsel der Balearen. Die Bevölkerungsdichte beträgt somit durchschnittlich um die 240 Einwohner pro Quadratkilometer. Grundsätzlich hat die größte spanische Insel ihren Gästen viel mehr zu bieten als nur Nachtclubs, Bars und Strände, denn immerhin überzeugt die Natur und Geografie der Insel jedes Jahr zahlreiche Besucher zu einem aktiven Urlaub weit weg vom sogenannten Ballermann.

Geografie von Mallorca
Dabei befindet sich die Insel östlich vom spanischen Festland und ist gemäß ihrer oben bereits erwähnten Fläche relativ groß. Die Nord-Süd-Ausdehnung Mallorcas beträgt 78 km, wohingegen sich die Ost-West-Ausdehnung auf etwa 98 km beläuft. Interessant ist auch die Küstenlinie von etwa 550 km, von der viele Bereich badetaugliche Sandstrände sind. Selbstverständlich verfügt Mallorca aber auch über steinige Küstenabschnitte, die nicht selten eine sehr gute Basis für traumhafte Landschaftsfotos darstellen und bzw. oder sich gut für ein Picknick eignen.

Wer dabei bisher davon ausgegangen ist, dass Mallorca nur Strand und Nachtleben zu bieten hat, hat weit gefehlt, denn immerhin kann man auf Mallorca bestens einen aktiven Urlaub mit viel Bewegung in traumhafter Landschaft und intakter Natur verbringen. Somit überzeugt die Insel durch interessante Gebirgslandschaften mit Wanderwegen für jeden Schwierigkeitsgrad und einem gut ausgebauten Netz an Radwegen in flacheren Bereichen. Aber auch zum direkten Mountainbiken ist Mallorca natürlich bestens geeignet. Eine faszinierende Tatsache ist allerdings, dass die Insel keinerlei natürliche Flüsse oder Seen besitzt.

Mallorca und seine Bewohner
Die genannte Zahl an dauerhaft auf Mallorca lebenden und dort mit einem Hauptwohnsitz gemeldeten Einwohnern setzt sich aus Menschen verschiedener Nationalitäten zusammen. Dabei sind große Anteile europäische Zuwanderer, die sich letzten Endes entschlossen haben, dauerhaft auf Mallorca zu leben. Doch auch größere Gruppen an Zuwanderern aus Ecuador, Argentinien und Marokko hat Mallorca natürlich zu verzeichnen. Alles in allem kann aber festgehalten werden, dass die Insel von ihrer multikulturellen Prägung sehr profitiert. Ein übertriebenes Nationalbewusstsein kann und wird man auf Mallorca somit nicht finden. Dafür zeichnen sich die Bewohner der Insel durch eine unschlagbare Gastfreundschaft aus.

Die Amtssprache ist Spanisch und Katalanisch. Allerdings gilt dies vorrangig für Behörden. Im täglichen Leben ist sowohl bei einem längeren Aufenthalt als auch im Urlaub eine Verständigung auf Englisch oder Französisch möglich.