Volksfeste auf Mallorca

Mallorca Inside – Volksfeste auf Mallorca haben einen festen Stellenwert in der Gesellschaft. Die traditionellen Feierlichkeiten werden mit großer Hingabe vorbereitet. Mit viel Liebe zum Detail werden die Straßen geschmückt.

16., 19.-20. Januar ‚Schutzpatron-der-Tiere-Fest‘
Der Ablauf der Feier beginnt mit geschmückten Umzugswägen, die von Tieren gezogen werden, und die Tiere erhalten von einem Priester ihren Segen. Danach versuchen eingeseifte Männer den Stamm eines Festbaumes hinaufzuklettern. Sieger ist, wer es als erster schafft. Der Abend beginnt mit einem Freudenfeuer, in dem Würste gebraten werden. Mit einem Feuerwerk endet das Fest.

Die zweite Februarhälfte bis Ostermontag
Die Feierlichkeiten beginnen mit dem Karnevalsfest, begleitet von Umzugswägen. Pikant gefüllte Teigtaschen und ein gefülltes Süßgebäck werden während der Feiertage verspeist. Das Fest geht laufend in das Osterfest über.

23. Juni ‚Sonnenwendfest‘

Die längste Nacht des Jahres wird an den Stränden gefeiert, kleine Feuer werden angezündet, die übersprungen werden. Um Mitternacht beendet ein Feuerwerk die Strandfeier, anschließend wird privat weitergefeiert.

28. Juli ‚Tag der Beata‘
Bei dieser mehrtägigen Feier stellt ein kleines Mädchen die Beata dar. Die Schutzpatronin geht auf eine reale Person zurück, die auf Mallorca geboren wurde. Junge Männer stellen Dämonen dar, die jedoch wegen der Schutzpatronin keinen Schaden anrichten können.

Umzüge, Musik und Tanz begleiten das Fest.

Erstes Wochenende im September ‚Margalida‘

Das mehrtägige Blumenfest Margalida wird mit vielen Umzugswägen gefeiert und dient der Dämonenvertreibung. Tonkrüge werden zerbrochen, ihre Scherben sollen Glück bringen.

September bis Oktober
Am letzten Sonntag im September findet das Weinfest statt. Bodegas laden zu Weinproben ein. Dem Fest voran geht eine Traubenschlacht, bei der jeder mitmachen kann.

Das Goldmakrelenfest wird Ende September, Anfang Oktober abgehalten, je nach dem, wann die größten Goldmakrelenbestände auftreten. Eigens dafür werden die Strände gesperrt und es werden die Goldmakrelentapas angeboten, eine mallorquinische Spezialität.

Am 1. Sonntag im Oktober findet das Blutwurstfest statt. Eingebunden ist das Fest in einen großen Wochenmarkt, bei welchem sämtliche Spezialitäten Mallorcas angeboten werden.

Der 20. Oktober ist ein Fest der Jugend in Anwesenheit aller Generationen. Junge Männer umwerben die Mädchen und beeindrucken sie mit einem Gesangswettbewerb. Traditionell werden bei diesem Fest süße Krapfen mit süßem Wein kredenzt.

November bis Dezember
Vom 29. Oktober bis 1. November wird Allerheiligen fröhlich aber besinnlich abgehalten.

Am 31. Dezember wird die Eroberung durch König Jaume I zelebriert, die Festlichkeit geht in das Neujahrsfest über. Gefeiert wird unter Olivenbäumen.

Am 6. Januar erfolgt die größte weihnachtliche Feier mit Bescherung, gleichzeitig klingt das Weihnachtsfest aus.