Mallorca Fährverbindungen

Die Mittelmeerinsel Mallorca ist alljährlich das Ziel von Millionen Urlaubern, die dorthin zur Erholung in der Sonne fahren. Die meisten der Touristen kommen mit dem Flugzeug auf dem internationalen Flughafen von Palmas an. Nur etwa 2 Prozent aller Ankömmlinge nutzen die Fähre. Das sind etwas mehr als 200.000 Reisende pro Jahr.

Welche Fährverbindungen gibt es?
Mallorca Urlaub – Mallorca Fährverbindungen führen vom spanischen Festland auf die Insel. Abfahrtshäfen sind entweder Barcelona oder aber Valencia. Für Reisende aus Deutschland ist der Fährhafen Barcelona am besten geeignet, da er Deutschland am nächsten liegt. Zielhäfen auf Mallorca sind Alcudia und Palmas. Reisende haben die Wahl zwischen zwei unterschiedlichen Typen von Fähren: der Normalfähre und einer Schnellfähre. Mit der Normalfähre dauert die Überfahrt ungefähr 8 Stunden, mit der Schnellfähre einschließlich eines Zwischenstopps auf Menorca etwa 6 Stunden. Nicht nur die Normalfähre, auch die Schnellfähre kann Autos an Bord nehmen. Es gibt Fährverbindungen sowohl am Tag als auch nachts. Die Fähren sind modern ausgestattet und verfügen über bequeme Sitzmöglichkeiten sowie ein Bordrestaurant, wo man sich stärken kann.

Wichtige Dinge, die man beachten sollte
Falls man plant, zum Mallorca Urlaub – Mallorca Fährverbindungen zu nutzen, sollte man sich vor Antritt der Reise rechtzeitig informieren und auf jeden Fall rechtzeitig buchen, um Probleme zu vermeiden. Am besten fährt man mit genügend Zeitreserven los, da es auf der langen Strecke von Deutschland nach Mallorca immer unvorhergesehene Verzögerungen geben kann. Fährverbindungen sind ebenfalls extrem vom Wetter abhängig. Bei Sturm oder schlechter Sicht können sich die Reisezeiten erheblich verlängern oder der Fährbetrieb sogar vorübergehend vollständig eingestellt werden. Solche Ereignisse gelten als höhere Gewalt. Tagfahrten sind übrigens günstiger als die Nachtfahrten, da man tagsüber bei schönem Wetter keine Kabine zu buchen braucht, sondern sich während der Überfahrt an Deck aufhalten kann. Falls man mit einem Leihwagen anreist, sollte man beachten, dass viele Autovermieter ausdrücklich die Benutzung von Fähren untersagen. Um Probleme bei der Überfahrt zu vermeiden, ist es empfehlenswert, unter allen Umständen den Anweisungen des Bordpersonal Folge zu leisten. Dadurch werden nicht nur Unfälle vermieden, auch das Be- und Entladen der Fähre verläuft viel zügiger. Die Standardpreise gelten für Pkw. Für Kleintransporter, Anhänger und Lkw erfährt man die Preise auf Anfrage. Fährverbindungen nach Mallorca werden häufig von den Inselbewohnern zum Transport schwerer oder sperriger Güter benutzt. Die Zahl der Deutschen, die ständig auf Mallorca leben, wächst ständig an, ebenso die Zahl der Langzeiturlauber.