Porto Cristo

Das kleine Porto Cristo wunderschön gelegen an der Ostküste von Mallorca ist umgeben von einer beeindruckenden Landschaft. Hier kann der Besucher nicht nur interessante kulturhistorische Sehenswürdigkeiten erkunden, sondern auch viel Ruhe und Erholung genießen. Der malerische Ort auf Mallorca – Porto Cristo besitzt aber auch in seiner romantischen Bucht einen feinsandigen und gepflegten Stadtstrand, der einerseits zu erholsamen Badetagen einlädt und andererseits einen traumhaften Ausblick auf den attraktiven Jachthafen sowie die pinienbewachsenen Felsen gewährt.

Noch heute erinnern viele historische Gebäude an die bewegte Vergangenheit des mallorquinischen Fischerstädtchens. Neben der imposanten Ortskirche Església Mare de Déu del Carme und der sehenswerten Altstadt ist Porto Cristo aber auch von kleinen engen Gassen geprägt, die im Rahmen eines Stadtrundganges erkundet werden können. Während zahlreiche Restaurants und Cafés zum Verweilen einladen lohnt sich auch die Besichtigung des Aquariums im Ort, das faszinierende Einblicke auf zwei Etagen in die atemberaubende Unterwasserwelt gewährt.

Der Ort auf Mallorca – Porto Cristo erlangte seinen Bekanntheitsgrad jedoch in erster Linie aufgrund der zahlreichen Höhlen insbesondere durch die beeindruckende Tropfsteinhöhle Coves del Drac. Diese stellt nicht nur das größte Höhlensystem auf Mallorca dar, sondern ist auch als berühmte Drachenhöhle bekannt, die einige Überraschungen bereithält. So gelangt der Besucher nach einem rund ein Kilometer langen Fußweg durch das bemerkenswerte Höhlensystem an den unterirdischen Martelsee, der mit einer Länge von 177 m und einer Breite von 30 m als weltweit größter unterirdischer See gilt. Hier kann der Besucher den klassischen Livekonzerten lauschen, die täglich veranstaltet werden oder eine Bootstour auf dem Martelsee unternehmen. Besonders eindrucksvoll sind vor allem, die einzigartigen Stalakiten und Stalagmiten, die erst recht zur Geltung kommen durch das atemberaubende Lichterspiel.

Nicht ganz so spektakulär aber dennoch einen Besuch wert sind die Höhlen Cuevas del Hams. Neben seinen 14 Tropfsteinhöhlen präsentiert dieses Höhlensystem den unterirdischen See Mare de Venezia, an dem häufig Konzerte aber auch Schauspiele veranstaltet werden.

Das idyllische Städtchen Porto Cristo ist aber auch für Ausflüge in das schöne Umland ein idealer Ausgangspunkt. So kann der Feriengast einen ausgedehnten Spaziergang zu dem Torre de Manacor unternehmen, das im Jahr 1577 errichtet wurde oder den Wachturm besichtigen, der als Wahrzeichen der ganzen Region gilt. Ein besonderes Erlebnis wird jedoch ein Ausflug in das Städtchen Cala Romantica sein, das nur wenige Kilometer von dem Ort auf Mallorca – Porto Cristo entfernt liegt. Denn hier lädt die traumhafte Bucht Cala Estanica zu vergnüglichen Badestunden ein.