Puerto de Andratx

Ganz im Südwesten liegt ein beschaulicher Ort auf Mallorca – Puerto de Andratx. Der Hafenort gehört zur Gemeinde Andratx und beheimatet lediglich rund 3000 Bewohner, darunter viele Deutsche und betuchte Ausländer weiterer Nationen. Bis zur östlich gelegenen Hauptstadt Palma de Mallorca sind es rund 30 Kilometer, die größeren Urlaubsorte Peguera und Santa Ponça sind in wenigen Autominuten zu erreichen. Der katalanische Name des Ortes lautet Port d’Andratx, der kastilische Puerto de Andraitx.

Woher der gemütliche aber lebendige Ort auf Mallorca – Puerto de Andratx seinen Namen hat, ist nicht geklärt. Andratx wurde 1236 erstmals erwähnt, die rund 25 Erklärungen bezüglich der Herkunft des Namens reichen vom keltischen „Andraquis“ bis zum arabischen „indiraq“. Die Einwohner werden „andritxol“ beziehungsweise in der weiblichen Form „andritxole“ genannt. Das Klima ist mild, aber regnen kann es das ganze Jahr über. Der trockenste Monat ist der Juli. Da es hier nur zwei ganz kleine Strände gibt, ist Puerto de Andratx kein typischer Touristenort, deshalb kann man hier abseits des Massentourismus eine sehr schöne Ecke Mallorcas kennenlernen.

Hauptanziehungspunkt in dem malerischen Ort auf Mallorca – Puerto de Andratx ist der Jachthafen, der als einer der schönsten der Insel gilt. An der Hafenmole thront ein kleiner Leuchtturm. Zahlreiche Segelschiffe und Motorjachten in sämtlichen Größen und Preisklassen sind hier versammelt, flankiert von entsprechenden Villen im Hafengebiet sowie an den Hängen. Wer Glück hat, sieht auch den ein oder anderen Prominenten. Flanieren lässt es sich auf der Hafenpromenade, die gesäumt ist von edlen Boutiquen, gemütlichen Cafés und exklusiven Restaurants. Besonders schön ist es hier am Abend, wenn sich die Terrassen langsam füllen und die letzten Schiffe in den Hafen einlaufen. Bei leckerer mediterraner Küche und mallorquinischem Wein kommt Urlaubsstimmung auf. Nicht vergessen sollte man, dass Puerto de Andratx ursprünglich ein Fischerdorf war, ein kleiner Teil des Hafens ist deshalb auch immer noch Fischereihafen. Zusammen mit den alten Häusern an der Uferstraße bildet er den ursprünglichen Teil des Ortes.

Wer in dem beschaulichen Ort auf Mallorca – Puerto de Andratx Urlaub machen möchte, kann zwischen kleineren Hotels verschiedener Preisklassen wählen. Diverse Strände befinden sich wenige Autominuten entfernt, ansonsten ist die Gegend insbesondere für Wassersportler und Golfer interessant. Mehrere Golfplätze sind schnell zu erreichen, Tauchen und Segeln ist möglich. Auch Wanderer und Radfahrer haben hier einen guten Ausgangspunkt für abwechslungsreiche Touren. Ein Ausflug zum nahegelegenen Cap de la Mola bietet einen wunderbaren Blick auf die Westküste und die Insel Sa Dragonera.