Sehenswürdigkeiten

Palma de Mallorca ist mehr als einen Besuch wert. In der Stadt sind viele kleine und große Kirchen zu besichtigen, Museen und den schönen Hafen mit seinem alten Leuchtturm. Kunstliebhaber finden in der Stadt zahlreiche interessante Galerien. In das bunte Markttreiben kann man sich innerhalb der Altstadt, aber auch auf der ganzen Insel mischen. Palma ist eine lebhafte Stadt, in der man historische Gebäude wie die große Kathedrale und Neues wie den Strand Platja de Palma entdecken kann.

Strände und malerische Buchten
Die Küste Mallorcas wird in kleine Buchten und Strände unterteilt, genannt cala. Platja bedeutet in der katalanischen Sprache Strand. Die ausgedehnten Buchten von Pollenca, Alcúdia und Palma werden badia genannt. Caló nennen sich neben den großen Buchten auch die vielen kleineren Buchten.
Zur Insel Mallorca gehören große Felsküsten, von denen man einen wunderschönen Ausblick auf das Meer und die Schiffe hat. Vom Auto aus kann man die Serra de Tramuntana erleben, eine Küstenstraße, die sich an Klippen und Bergen entlang schlängelt.

Historisches
Die Historie der Insel Mallorca zeigt fesselnde Burgen, die im Mittelalter erbaut wurden. Die älteste Burg Castell D´Alaro wurde in der Zeit des Byzantinischen Reiches erbaut. Die Mauren errichteten das Castel del Rei und Castell de Santueri auf der Insel. Diese Burgen sind besonders interessante Highlights im Urlaub auf Mallorca.

Westlich des Hafens von Palma steht das Castell de Bellver. Das über dem Hafen befindliche Rundschloss wurde im 14. Jahrhundert erbaut. Noch immer erhalten sind die drei Rundtürme. Der runde Innenhof der Burg befindet sich über einem ehemaligen Wasserspeicher. Ein Museum im Inneren beschreibt die Geschichte der Stadt Palma. Die Burg ist allein wegen des atemberaubenden Blickes über die Bucht und die Stadt Palma de Mallorca einen Besuch wert. Danach lädt der Jagdpark für einen Spaziergang bei Sonnenuntergang ein.

Pilgerroute Jakobsweg
Auf dem „Heiligen Berg“ befindet sich im Kloster Sant Honorat einer der Pilgerrouten auf dem Jakobsweg. Wer hier von Mallorca seinen Pilgerweg antritt, erhält einen offiziellen Pilgerpass. Damit erhält man Unterkunft in den Herbergen auf seinem persönlichen Weg. Dazu kommt der erste Stempel in den Pass.

Die alte Hauptstadt
Sineu, in der Mitte der Insel, war einst die Residenzstadt vom König. Heute befindet sich der Ort in der Mitte der Insel Mallorca mit schönen Sehenswürdigkeiten. Hier steht die Pfarrkirche Sant Marc mit seinem Glockenturm und das Museum im Pfarrhaus mit maurischer und gotischer Keramik. Jeden Mittwoch findet der wöchentliche berühmte Markt statt.