Ses Fonts Ufanes

Ein einzigartiges Naturschauspiel und eine der Mallorca Sehenswürdigkeiten – Ses Fonts Ufanes – gibt es immer wieder einmal in der im nördlichen Mallorca liegenden Gemeinde Campanet zu sehen. Die sprudelnden Quellen und Fontänen zeigen sich Einheimischen und Touristen allerdings nur, wenn es starke Regenfälle in der Region gegeben hat. Spätestens nach einigen Tagen verschwinden sie dann auch wieder, auf unbestimmte Zeit.

Touristen, die nicht nur für den Strandurlaub nach Mallorca gekommen sind, entdecken vor allem abseits der typischen Touristenströme die wahren Schönheiten der Insel. Die Mallorca Sehenswürdigkeiten – Ses Fonts Ufanes – zum Beispiel, die in beziehungsweise um den Ort Campanet zu bestaunen sind. Die Kleinstadt befindet sich auf dem Weg zwischen Inca und Alcudia. Der Ort ist nicht nur für seine Höhlen (Coves de Campanet) und die Capella Sant Miquel bekannt, sondern auch durch die vielen Fontänen, die sich in der Regenzeit in und um den bergigen Ort bilden. Die wohl beliebtesten sind die Fonts Ufanes de Gabelli und die Ses Fonts Ufanes. Sie tauchen erst dann auf, wenn es das wenig beliebte Urlaubswetter – heftige Regenfälle – gegeben hat.

Nach starken Regenfällen sprudelt es nur so aus der Erde. Dabei scheint es, als bahne sich der Strom der Wassermassen seine angestammten Weg durch den Steineichenwald bei Campanet, nachdem ein Zauber die Erde dafür aufgetan hat. Kommen die Quellen zutage, stehen unzählige Bäume plötzlich im sprudelnden Wasserstrom. Das ist nicht nur ein Schauspiel für die Augen, sondern auch für die Ohren und alle anderen Sinne, denn das reine Quellwasser ist praktisch einzigartig. So schnell das Wasser gekommen ist, so schnell geht es meist auch wieder. Die einmaligen Mallorca Sehenswürdigkeiten – Ses Fonts Ufanes – sind je nach Wetterlage meist nur ein- oder zweimal im Jahr zu sehen.